Jahresprogramm


  Einladung zur Mitgliederversammlung 2019   
                  
Sehr geehrtes Mitglied,

hiermit lade ich Sie gemäß § 18 der Satzung  ein zur  nächsten

                        Ordentlichen  Mitgliederversammlung
Termin:           Mittwoch,  23. Januar 2019,   15.00  Uhr
Ort:                 Stadthaus  Neuenburg, Staufersaal

TAGESORDNUNG:

01. Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit
02. Totenehrung
03. Bericht des Vorsitzenden:  Rückblick 2018 und Ausblick 2019 -Jahresprogramm 2019
04. Kassenbericht und Mitgliedsbeitrag, Verfahren zum Versand der Monatsprogramme ab 2019
      Rechner Herbert Böwing
05. Bericht des Kassenprüfers und Entlastung des Rechners
06. Entlastung des Gesamtvorstands
07. Wahlen zum Vorstand
            a) Wahl des Rechners (Herbert Böwing)
            b) Wahl von 5 Beisitzern (Georges Meyer, Ursula Merck, Christa Rieser, Hella Przybilla, Brigitte Vielemeyer)           
            c) Wahl des Kassenprüfers
08. Anträge,  Sonstiges und Verschiedenes

Wichtig: Bitte Email-Adressen bis 06. Januar 2019 an rechner@geschichts-kulturkreis-neuenburg.de schicken!!!

Nach § 18 der Satzung sind Anträge zur Tagesordnung mindestens 1 Woche vor der  Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.

Nach Abwicklung der Tagesordnung hält Herr  Gerhard Krug, Autor des Buches „Die Söldnerin“,  von 16.00 – 17.00 Uhr   einen Vortrag zum Thema:

 „Das Leben der kleinen Leute  im 30-jährigen Krieg“

Es würde uns alle vom Vorstand sehr freuen, wenn möglichst viele Mitglieder und Freunde an der Versammlung teilnehmen.   

Friedrich Schöpflin, Vorsitzender

 

 

Protokoll der Mitgliederversammlung des Geschichts- und Kulturkreises Neuenburg am Rhein e.V. am Mittwoch, 23.01.2019 im Stadthaus Neuenburg Staufersaal

TOP1:   
Der Vorsitzende Friedrich Schöpflin begrüßte alle Anwesenden -  vom Rathaus kam keine Reaktion - darunter unsere Mitglieder aus der Schweiz und dem Elsass und bedauerte, dass Frau Philipp von der BZ  erkrankt sei. Die Einladung mit Tagesordnung, Mitgliederrundbrief und Jahresprogramm 2019 sind rechtzeitig versandt worden. 69 Mitglieder sind anwesend.

TOP2:   
Den im Berichtsjahr verstorbenen Mitgliedern wurde ehrend gedacht.

TOP3:   
Der Vorsitzende berichtete über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr, die im Schnitt von  40 bis 50 Teilnehmern besucht waren. Mitunter war es wiederum schwierig, alle Anmeldung-en zu berücksichtigen. Alle Exkursionen waren auch in diesem Jahr eindrucksvoll und sehr interessant. Anschließend gab er einen Überblick über das Jahresprogramm 2019 mit drei Ganztagsveranstaltungen im März, Mai und August.  Er dankte allen vom Vorstand für die gute, reibungslose Zusammenarbeit.
Der Verein ist Partner beim Projekt „Openion“ initiiert von Rainer Kügele, dem neuen Leiter des Kreisgymnasiums Neuenburg, in dem Schüler interessante Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens befragen; so Armin Schuster, Franz Müntefering, Otmar Hitzfeld und Kultusministerin Susanne Eisenmann.
Der Versand der Einladungen erfolgt künftig per E-Mail, 65 noch auf herkömmlichem Wege etwa 14 Tage vor der Veranstaltung. 

TOP4:   
Herbert Böwing berichtete über die finanzielle Situation des Vereins, dass Beiträge von ca. 250 Mitgliedern gezahlt werden. Der Jahresbeitrag könnte mit  15,00 € p. P. beibehalten werden – wurde so beschlossen. Kassenbestand per 31.12.2018 = 2.440,28 €. Z. Zt. Haben wir 241 Mitglieder. Der Aufwand für Exkursionen liegt bei ca. 2.800,00 € pro Jahr.

TOP5:   
Ulrich Bertsch bestätigte ausführlich die übersichtliche und nachvollziehbare Kassenführung. Er schlug vor, den Rechner zu entlasten, was auch einstimmig erfolgte.

TOP6:   
Auch dem Gesamtvorstand wurde auf Vorschlag von Karl Mannhardt  einstimmig Entlastung erteilt. Ein herzliches Dankeschön geht an Friedrich Schöpflin und seine Frau Marlies.

TOP7:   
Neu zu wählen waren der Rechner und 5 Beisitzer (Georges Meyer, Ursula Merck, Christa Rieser, Hella Przybilla, Brigitte Vielemeyer) auf Vorschlag en bloc. Die Wahl erfolgte einstimmig. Auch Herr Bertsch wurde in seiner Funktion bestätigt.

TOP8:       
Hella Przybilla wies auf eine Veranstaltung am 15.02. um 19.30 Uhr im Weingut Büchin hin und Jürg Burkhardt machte auf die Ausstellung im Museum Beyeler – Der junge Picasso – aufmerksam. Herr Meier aus Badenweiler wies auf die Zusammenhänge von Badenweiler zur freien Reichsstadt Neuenburg, durch König Friedrich II. 1219 (800 Jahre) ernannt, hin. Friedrich Schöpflin machte noch einmal deutlich, dass er sein Amt in einem Jahr aufgeben möchte. Er dankte allen für das angenehme Betriebsklima im Verein und leitete nach einer Pause über zum Thema von Gerhard Krug, Autor des Buches „Die Söldnerin“, über „Die kleinen Leute im 30-jährigen Krieg“.  

Neuenburg-Grißheim, 26.01.2019                           
                              Hartmut Scheidt, Schriftführer 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert:  4 Februar, 2019