Jahresprogramm

 

Protokoll der Mitgliederversammlung des Geschichts- und Kulturkreises Neuenburg am Rhein e.V. am Mittwoch, 21.02.2018 im Stadthaus Neuenburg Stauffersaal

TOP1:
Der Vorsitzende Friedrich Schöpflin begrüßte alle Anwesenden -  entschuldigte zunächst Bürgermeister Schuster -  darunter unsere Mitglieder aus der Schweiz und dem Elsaß sowie Frau Philipp von der Presse. Die Einladung mit Tagesordnung, Mitgliederrundbrief und Jahresprogramm 2018 sind rechtzeitig versandt worden.
TOP2:
Den im Berichtsjahr verstorbenen Mitgliedern wurde ehrend gedacht.
TOP3:
Der Vorsitzende berichtete über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr, die im Schnitt von  40 bis 45 Teilnehmern besucht waren. Mitunter war es schwierig, alle Interessenten mit zu nehmen. Alle Exkursionen waren eindrucksvoll und sehr interessant. Anschließend gab er einen Überblick über das Jahresprogramm 2018 und die Studienreise im Mai ins Languedoc-Roussillon -  Land der Katharer. 
TOP4:
Herbert Böwing berichtete über die finanzielle Situation des Vereins, dass Beiträge von ca. 250 Mitgliedern gezahlt werden. Der Jahresbeitrag könnte mit  15,00 € p. P. beibehalten werden – wurde so beschlossen. Kassenbestand per 31.12.2017 = 4.737,73 €, beinhaltet bereits Vorauszahlungen über 1.340,00 € für die Studienreise.
TOP5:
Ulrich Bertsch bestätigte ausführlich eine einwandfreie, vorbildliche Kassenführung und schlug vor, den Rechner zu entlasten, was auch einstimmig erfolgte.
TOP6:
Dem Gesamtvorstand wurde einstimmig von den 68 anwesenden Mitgliedern Entlastung erteilt. Ein herzliches Dankeschön geht an Friedrich Schöpflin und seine Frau Marlies.
TOP7: 
Neu zu wählen waren der 1. und 2. Vorsitzende, der Schriftführer und 1 Beisitzer. Einstimmig gewählt wurden per Akklamation die bisherigen Amtsinhaber Friedrich Schöpflin, Jacques Kauffmann und Hartmut Scheidt. Für den aus Altersgründen ausscheidenden Karl Mannhardt wurde Frau Doris Bertsch einstimmig gewählt. Friedrich Schöpflin gab bekannt, dass er in zwei Jahren sein Amt abgeben möchte.
TOP8: Nach dem Tod der bisherigen Vorsitzenden Dr.  Jakob Woerner und Max Schweinlin 2002 hat Karl Mannhardt die Initiative ergriffen, dem Verein entweder eine neue Führung zu geben oder ihn aufzulösen. Innerhalb dem Gesamtvorstand konnten Aufgaben verteilt, die Ziele erfüllt und der Fortbestand des Vereins gesichert werden. Für sein Engagement über Jahrzehnte hinweg wurde Karl Mannhardt zum Ehrenmitglied ernannt und ihm eine Urkunde übergeben. Anders als derzeit in der Politik wird der Vereine auf Vertrauensbasis getragen und Sympathie und Verlässlichkeit auch praktiziert. Friedrich Schöpflin richtete abschließend herzliche Dankesworte an die Versammlung um dann überzuleiten auf den Vortrag von Dr. Iso Himmelsbach zur Hochwassergeschichte des Oberrheins mit Schwerpunkt Neuenburg.
 

Neuenburg-Grißheim, 22.02.2018

Hartmut Scheidt, Schriftführer

 

Artikel zum Vortrag von Iso Himmelsbach Badische Zeitung vom 26.02.2018: hier klicken...

Artikel zum Grußwort des Vereinsvorsitzenden der Elsassfreunde Badische Zeitung vom 06.03.2018: hier klicken...

 

Ehrung Karl Mannhardt

Zuletzt aktualisiert:  13 März, 2018